Aufhebungsbescheide bei Nichteinreichung einer geminderten Altersrente sind rechtswidrig


Hat ein Leistungsberechtigter Leistungen nach dem SGB II auf einen bestimmten Bewilligungszeitraum bewilligt bekommen, kann nicht einfach ein Aufhebungsbescheid die Leistungen wegen fehlender Mitwirkung bei Nichtstellung eines vorzeitigen Rentenantrags ergehen. Aufhebungsbescheide bei Nichteinreichung einer geminderten Altersrente sind rechtswidrig weiterlesen

Nicht in der Arbeitslosenstatistik


Arbeitslose werden nicht in der Statistik erfasst, wenn sie mindestens 58 Jahre alt sind und 12 Monate Hartz IV beziehen, wer sich in Altersteilzeit befindet, im Vorruhestand, BfA Grundsicherung erhält oder Zwangsverrentet ist. Auch Menschen, die sich in einer Qualifikationsmaßnahme oder einer ABM befindet. Menschen deren Leistungen ganz oder teilweise gestrichen wurden oder Sanktionen erhalten haben, sich in Reha oder einer Kur unterziehen. Auch Schwangere oder wer ein Kind (bis 4 Jahre) großzieht. Nicht in der Arbeitslosenstatistik weiterlesen

Jobcenter bezahlte kein Geld


Nachdem mir jahrelang wegen meiner Stromkosten Probleme gemacht wurden (meine Heizung wird mit Strom betrieben, die Wohnung ist nicht isoliert) und mir das JobCenter die immensen Heizkosten nicht erstatten wollte, hatte ich vor dem Sozialgericht geklagt und gewonnen. Das JobCenter musste meine Heizkosten voll übernehmen. Danach war noch lange nicht Ruhe. Jobcenter bezahlte kein Geld weiterlesen

Zwangsverrentung droht mit allen Schikanen


Im Januar dieses Jahres wurde ich 63. Seither werde ich vom Jobcenter drangsaliert und soll in Zwangsrente geschickt werden. Natürlich mit großen Abschlägen. Zwangsverrentung droht mit allen Schikanen weiterlesen

10 Jahre Hartz IV – Süddeutsche Zeitung am 27.12.2014


27.12.14 10 Jahre Hartz IV

Dazu ein Leserbrief eines unserer Mitglieder:

Leserbrief zum Thema.
Das Mini-Minimum (10 JAHRE Harz 4)
Vom 27.12.2014

Herzlichen Glückwunsch zu diesem treffenden Artikel. Bereits Überschrift trifft ins Schwarze: Das Menschen, egal was sie einst geleistet haben, plötzlich auf das unterste, soziale Niveau gestellt werden. Und das von einem Sozialstaat. Der sich laut GG dazu verpflichtet hat für Bürger seine Landes MENSCHENWÜRDIG zu sorgen, wenn diese aus welchen Gründen auch immer, es selbst nicht mehr können. 10 Jahre Hartz IV – Süddeutsche Zeitung am 27.12.2014 weiterlesen

Mogelpackung Rente


Mit dem neuen Rentenrecht sollte laut Frau Nahles die Altersarmut bekämpft werden. Das ist aber nicht der Fall. Wenn Menschen, die 45 Jahre lang 1.500 € im Monat verdienst haben bekommen sie heute bei einem Rentenniveau von derzeit knapp 48 Prozent eine Rente unterhalb der Grundsicherung, also ca. 665 €. Bis 2030 sind das dann nur noch ca. 500 €, also 43,7 Prozent.

Der demographische Wandel muss dafür herhalten, wenn angeblich das Geld nicht reicht. Das ist ein Märchen. Mogelpackung Rente weiterlesen

Hilfe für sozial ausgegrenzte Menschen – Arbeitslose, Aufstocker, Geringverdiener, Rentenbeitragszahler, Rentner